HeuteWochenendekompl. Programm

Events

Vorpremiere Mi. 20.03. 20:00uhr

Head full of Honey
Amadeus (Nick Nolte) hat Alzheimer und es fällt ihm schwer, den Verlust seiner Frau zu verarbeiten. Immer wieder fragt er seinen Sohn Nick (Matt Dillon), wo seine geliebte Ehefrau ist, immer wieder erschüttert ihn die Nachricht von ihrem Tod aufs Neue. Da das Familienoberhaupt zunehmend Probleme mit dem alltäglichen Leben hat, scheint es irgendwann unausweichlich, dass Amadeus die USA verlässt, um zu seinem Sohn Nick, dessen Frau Sarah (Emily Mortimer) und seiner Enkelin Matilda (Sophie Lane Nolte) nach London zu ziehen.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

ab 21.03. immer Do. "Norddeutschland bei Nacht"

Sonderveranstaltung:

Do. 21.03.  17:15 & 1945 Uhr

So. 24.03.  15:00 Uhr

Do. 28.03.  17:15 & 19:45 Uhr

So. 31.03.  15:00 Uhr 

Do. 04.04.  17:15 & 19:45 Uhr

Do. 11.04.  17:15 & 19:45 Uhr

der Vorverkauf läuft bereits jetzt!

Ein muss für jeden, der seine Heimat liebt, wie wir...

sie aber noch nie so gesehen hat....

Dokumentarfilm "Norddeutschland bei Nacht" von Marcus Fischötter

Wie verändert sich Norddeutschland wenn das Leben zur Ruhe kommt und sich die Dunkelheit über das Land legt? Der Film NORDDEUTSCHLAND BEI NACHT zeigt uns was passiert, während die meisten von uns schlafen.

Mit dem Hubschrauber und besonders lichtempfindlichen Spezialkameras an Bord fliegen Autor Marcus Fischötter und sein Team über blinkende Windparks, Krabbenfischer im Mondschein und Bauern, die im Scheinwerferlicht ihrer Mähdrescher Felder pflügen. Hinweg über die Häfen von Rostock, Kiel, Hamburg und vorbei an Ölplattform, Raffinerie und hell leuchtender Industrie. Überall ist nächtliches Leben. Der Norden bei Nacht ist ein schillerndes Lichtermeer.

Neben den faszinierenden Luftaufnahmen, die das beeindruckende Spiel von Licht und Dunkelheit in großen Bildern einfangen, stellt der Film Menschen vor, die in und mit der Dunkelheit arbeiten. So macht Krabbenfischer Andreas Thaden nachts auf der Nordsee die besten Fänge, während die Lichtdesignerin Ulrike Brandi einen Pavillon in den Herrenhäuser Gärten in Hannover illuminiert. Der Astrologe Andreas Haenel sucht in einem Nationalpark in Mecklenburg-Vorpommern nach größtmöglicher Dunkelheit um einen Sternenpark einzurichten. Und der Biologe Detlef Kolligs kümmert sich in der Nordheide um gefährdete Nachtfalter. 

Für NORDDEUTSCHLAND BEI NACHT waren die Macher vor die besondere Herausforderung gestellt Bilder in der Dunkelheit zu kreieren. Was und wie viel sehen wir überhaupt wenn es dunkel ist? Und wie viel künstliches Licht muss man einsetzen, um nächtliche Szenerien möglichst naturgetreu abzubilden?

Die Nacht hat ihre ganz eigenen Geschichten. Der Film nimmt uns mit in die atemberaubende Bilderwelt einer Nacht in Norddeutschland. 

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Mi. 27.03. 18:00Uhr

Wir sind Juden aus Breslau

Überlebende Jugendliche und ihre Schicksale nach 1933

 Kinodokumentarfilm von Karin Kaper und Dirk Szuszies

 

Deutsch-Polnischer Kulturpreis Schlesien 2017

 

Ehrenmedaille der Europäischen Kulturhauptstadt Wroclaw

 

Weltweit eingeladen auf bedeutende Filmfestivals

 

 www.judenausbreslaufilm.de

 

Sondervorführung am 27.3. um 18.00 Uhr

 

Im CinePlanet 5 in Bad Segeberg

 

in Anwesenheit des Regisseurs Dirk Szuszies

 

----

 

Am 28.3. vormittags Angebot einer Schulvorführung

 

In Zusammenarbeit mit

 

der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bad Segeberg und

 

„SE-bunt“, Segeberger Bündnis für Demokratie + Toleranz

 

Oldesloer Str. 34, 23795 Bad Segeberg

 

Protagonisten:
Esther Adler, Gerda Bikales, Anita Lasker-Wallfisch, Renate Lasker-Harpprecht, Walter Laqueur, Fritz Stern, Guenter Lewy, David Toren, Abraham Ascher, Wolfgang Nossen, Eli Heymann, Mordechai Rotenberg, Max Rosenberg, Pinchas Rosenberg

  

sowie eine deutsch-polnische Jugendgruppe
 aus Bremen und Wrocław

 

Musik: Bente Kahan, Simon Wallfisch, Patrick Grant, Carlo Altomare

   

Ein Film von aktueller Brisanz, der ein eindringliches Zeichen setzt gegen stärker werdende nationalistische  und antisemitische Strömungen in Europa. Ein Film, der aufzeigt, wohin eine katastrophale Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen führt. Ein Film, der anhand der Lebensschicksale der Protagonisten auch die Gründung des Staates Israel mit den Erfahrungen des Holocaust in Verbindung setzt.

  

Sie waren jung, blickten erwartungsfroh in die Zukunft, fühlten sich in Breslau, der Stadt mit der damals in Deutschland drittgrößten jüdischen Gemeinde, beheimatet. Dann kam Hitler an die Macht. Ab diesem Zeitpunkt verbindet diese Heranwachsenden das gemeinsame Schicksal der Verfolgung durch Nazi-Deutschland als Juden: Manche mussten fliehen oder ins Exil gehen, einige überlebten das Konzentrationslager Auschwitz. Der Heimat endgültig beraubt, entkamen sie in alle rettenden Himmelsrichtungen und bauten sich in den USA, England, Frankreich, und auch in Deutschland ein neues Leben auf. Nicht wenige haben bei der Gründung und dem Aufbau Israels wesentlich mitgewirkt.

  

14 Zeitzeugen stehen im Mittelpunkt des Films. Sie erinnern nicht nur an vergangene jüdische Lebenswelten in Breslau. Ihre späteren Erfahrungen veranschaulichen eindrücklich ein facettenreiches Generationenporträt. Einige von ihnen nehmen sogar den Weg in die frühere Heimat auf sich, reisen ins heutige Wrocław, wo sie einer deutsch-polnischen Jugendgruppe begegnen. Gerade in Zeiten des zunehmenden Antisemitismus schlägt der Film eine emotionale Brücke von der Vergangenheit in eine von uns allen verantwortlich zu gestaltende Zukunft.

  

Pressestimmen:

 Peter von Becker, Tagesspiegel

 Ein filmisches Denkmal, erschütternd und erhellend. Um das Aufeinandertreffen der letzten Zeugen mit den Mädchen und Jungen von heute ziehen die Filmemacher Kaper und Szuszies ihre behutsamen Kreise: von Breslau einst und jetzt, von Orten der Emigration mit Szenen auch aus Israel, den USA oder Frankreich, im Wechsel zwischen historischen und aktuellen Aufnahmen, Einzelinterviews, Dialogen mit den Jugendlichen und erstaunlichen Begegnungen.

 

Wilfried Hippen, TAZ

 Mit der Veränderung des politischen Klimas in Polen hat der Antisemitismus dort neuen Auftrieb bekommen, und indem sie auch davon in ihrem Film erzählen, geben die Filmemacher ihm noch mehr Tiefe und Dringlichkeit.

  

Eva-Elisabeth Fischer, Süddeutsche Zeitung

 Zeugnis gegen die Unverbesserlichen. Es wird alles gesagt. Geschont wird niemand. Und das ist gut so.

  

Björn Schneider, Spielfilm.de

 "Wir sind Juden aus Breslau" ist ein Kaleidoskop an ergreifenden, sprachlos machenden Einzel- und Familienschicksalen, die der Film klug, mitreißend und zu keiner Sekunde langatmig, miteinander verwebt.

  

Dorothee Tackmann, Programmkino.de

 In vierzehn Lebensläufen entsteht eine Reise um die halbe Welt. Eine bewegende, perspektivenreiche Dokumentation. Dieses Zusammentreffen der Zeitzeugen ist einmalig. Der Film nimmt einen gefangen.

 

 FBW: Prädikat Wertvoll      FSK: ab 12 Jahre         Länge: 108 Minuten

 Produktion und Eigenverleih des Films durch Karin Kaper Film Berlin wurden von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gefördert.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

SV: REISS AUS 2 Menschen, 2 Jahre, 1 Traum

 Sonderveranstaltung am Di. 9. April um 19:45 Uhr

in Anwesenheit der beiden Hauptdarsteller: Lena Wendt und Ulrich Stirnat

Der Vorverkauf läuft !

-Zusatzveranstaltungen am Mi. 10.04. 17:15 Uhr / Do. 11.04. 17:15 Uhr / So. 14.04. 17:15 Uhr -

Reiss aus - Zwei Menschen. Zwei Jahre. Ein Traum: Reisedokumentation von Lena Wendt und Ulrich Stirnat, die zwei Jahre lang die Westküste Afrikas und insgesamt 14 Länder mit ihrem Rover Terés bereist haben.

 

 

Die Journalistin, Fotografin und Afrika-Begeisterte Lena Wendt hat sich gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Ulrich Stirnat einen Lebenstraum erfüllt: Einfach alles stehen und liegen lassen, Job, Alltag, Verpflichtungen, und im alten Rover Terés Afrika bereisen. Eigentlich sollte die Reise nur ein halbes Jahr dauern und bis nach Südafrika führen. Es wurden zwei Jahre und 46.000 Kilometer. In Südafrika sind die beiden nie angekommen. Dafür haben sie von Marokko bis Benin 14 Länder bereist, herzliche Menschen kennengelernt und zahllose Irrwege befahren. Ihr Film zeigt das Abenteuer ihrer Reise, aber auch die Schattenseiten des Tourismus.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

ab 28.03.: Die Toten Hosen

 WerSie liebt muss Ihn sehen:

DIE TOTEN HOSEN kommen ins Kino!

 

 WEIL DU NUR EINMAL LEBST - DIE TOTEN HOSEN AUF TOUR von Regisseurin Codula Kablitz-Post begleitet die Toten Hosen 2018 auf ihrer Rekordtournee "Laune der Natour", die von insgesamt fast 1 Mio. Zuschauern besucht wurde. Der Film zeigt die Band während der Tour auf der Bühne, Backstage und im Tourbus.

 

Do. 28.03.  20:15 Uhr

Sa. 30.03.  22:30 Uhr

Di.  02.04.  17:30 Uhr

-

- Der Kartenverkauf läuft bereits jetzt!!! -

- Tickets sichern - Loge gratis ohne Aufpreis !!!-

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Mi. 10.04. After Passion

 Vorpremiere Mi. 10.04.  20:00 Uhr

" AFTER PASSION "

Wir laden Sie zum Hugo ein!

...und am So. 21.04.  17:15 Uhr im Original -OV-

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Juli 2019: Jonas Kaufmann eine Italienische Nacht

 der "Jahrhundert-Tenor" (Deutsche Welle) feiert in diesem Jahr einen ganz besonderen Geburtstag:

Opern-Superstar Jonas Kaufmann wird am 10. Juli 50 Jahre alt.

 

Seine vielen Fans haben nun erstmals die Gelegenheit, eines seiner wohl schönsten Konzerte der letzten Jahre auf der großen Kinoleinwand zu erleben!

Im Sommer 2018 trat Jonas Kaufmann mit einer "italienischen Nacht" im beindruckenden Ambiente der Waldbühne Berlin auf - und begeisterte mit einem Programm aus berühmten Arien und populären Liedern.

 

Die besondere Intensität des Auftritts vermittelt sich am besten im Kino: überlebensgroß sind Jonas Kaufmann, die herausragende Mezzosopranistin Anita Rachvelishvili und das großartige Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin auf der Leinwand zu erleben. Selbst wer im letzten Jahr die TV-Ausstrahlung gesehen hat, wird das wunderbare Konzert im Kino noch einmal ganz neu und besonders emotional erleben. Ein Fest für Fans!

 

Geniesen Sie diese Abende, mit einmaligen emotionalen Erlebnissen...


Mi. 10. Juli  um  19:45 Uhr

Sa. 13. Juli  um  19:45 Uhr

 

Der Kartenvorverkauf hat begonnen! / Eintritt: 15,-€ / kein Logenaufschlag.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Andre Rieu 27./28. Juli "Lasst uns tanzen..."

 Andre Rieu:

D a s   M a a s t r i c h t   K o n z e r t   2 0 1 9 

"Lasst uns tanzen...!"

Sa. 27.07.  17:00  &  1720 Uhr 
So. 28.07.  17:00  &  1720 Uhr

Der Vorverkauf hat begonnen!!!

-Für Rollstuhlfahrer empfehen wir den Saal der 1700Uhr Vorstellung-

-
-(Kleiner Tip: Sichern Sie sich schnell Ihre Tickets, und die LOGE ist ohne Aufpreis)

André Rieus jährliche Konzerte in seiner Heimatstadt Maastricht ziehen jedes
Jahr Fans aus allen Ecken der Welt an. Der mittelalterliche Stadtplatz bildet eine
atemberaubende Kulisse für unvergessliche Konzerte voller Humor, Spaß und
Gefühl für alle Altersgruppen – und natürlich mit großartiger Musik.
Dieses Jahr lädt André Rieu Sie ein, ihre Tanzschuhe anzuziehen – für sein
spektakuläres Maastricht-Konzert 2019: Lasst uns tanzen!
Schwingen Sie das Tanzbein bei einem Walzer mit André Rieu – der majestätische Walzer war so eine
starke Inspiration für André während seiner gesamten Karriere, dass der Dreivierteltakt in vielfacher
Hinsicht zum Rhythmus seines Lebens geworden ist. Und in diesem Jahr wird der Maestro den Walzer
mit einem unvergesslichen Abend voller Musik und Tanz zum Leben erwecken.
Diese Party dürfen Sie nicht verpassen – Sommernächte sind gemacht zum Tanzen! Lassen Sie sich
mitreißen von dieser magischen Feier des Tanzes auf der großen Leinwand, ganz bequem in ihrem
Kino!
Begleiten Sie André Rieu, sein Johann Strauss Orchester, Weltklasse-Soprane, die Platin-Tenöre und
ganz besondere Gäste bei einem magischen Kinoereignis. Das Kinopublikum darf einen Blick hinter
die Kulissen werfen und erlebt ein exklusives Interview mit André Rieu sowie – wie immer – einige
köstliche Überraschungen.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

die MET, ab Oktober bei uns!

Brandheis informiert !!!

mehr Infos, Vorverkauf... demnächst

 Clasart Classic präsentiert:    Die Saison 2019/2020

- THE METROPOLITAN OPERA -


12. Oktober 2019, 19 Uhr
Puccini TURANDOT (ca. 3:25)
Mit Christine Goerke, Eleonora Buratto, Roberto Aronica, James Morris
Dirigent: Yannick Nézet-Séguin, Produktion: Franco Zeffirelli
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

26. Oktober 2019, 19 Uhr
Massenet MANON (ca. 4:15)
Mit Lisette Oropesa, Michael Fabiano, Carlo Bosi, Kwangchul Youn
Dirigent: Maurizio Benini, Produktion: Laurent Pelly
Gesungen in Französisch (mit deutschen Untertiteln)

09. November 2019, 19 Uhr
Puccini MADAMA BUTTERFLY (ca. 3:30)
Mit Hui He, Elizabeth DeShong, Andrea Carè, Plácido Domingo
Dirigent: Giorgio Morandi, Produktion: Anthony Minghella
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

23. November 2019, 19 Uhr
Glass AKHNATEN (ca. 4:00)
Mit Anthony Roth Costanzo, J´nai Bridges, Dísella Lárusdóttir, Aaron Blake
Dirigent: Karen Kamensek, Produktion: Phelim McDermott
Gesungen in Englisch und in alten Sprachen (mit deutschen Untertiteln)

11. Januar 2020, 19 Uhr
Berg WOZZEK (ca. 2:00)
Mit Peter Mattei, Elza van den Heever, Christopher Ventris, Gerhard
Siegel
Dirigent: Yannick Nézet-Séguin, Produktion: William Kentridge
Gesungen in Deutsch (mit deutschen Untertiteln)

01. Februar 2020, 19 Uhr
The Gershwins’ PORGY AND BESS (ca. 3:40)
Mit Eric Owens, Angel Blue, Golda Schultz, Latonia Moore, Denyce Graves
Dirigent: David Robertson, Produktion: James Robinson
Gesungen in Englisch (mit deutschen Untertiteln)

29. Februar 2020, 19 Uhr
Händel AGGRIPPINA (ca. 4:10)
Mit Joyce DiDonato, Brenda Rae, Kate Lindsey, Iestyn Davies, Duncan Rock
Dirigent: Harry Bicket, Produktion: Sir David McVicar
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

14. März 2020, 19 Uhr
Wagner DER FLIEGENDE HOLLÄNDER (ca. 2:45)
Mit Bryn Terfel, Anja Kampe, Franz-Josef Selig, Mihoko Fujimura, Sergey Skorokhodov
Dirigent: Valery Gergiev, Produktion: François Girard
Gesungen in Deutsch (mit deutschen Untertiteln)

11. April 2020, 19 Uhr
Puccini TOSCA (ca. 3:20)
Mit Anna Netrebko, Brian Jagde, Michael Volle, Patrick Carfizzi
Dirigent: Bertrand de Billy, Produktion: Sir David McVicar
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

09. Mai 2020, 19 Uhr
Donizetti MARIA STUARDA (ca. 3:10)
Mit Diana Damrau, Jamie Barton, Stephen Costello, Andrzej Filończyk, Michele Pertusi
Dirigent: Maurizio Benini, Produktion: Sir David McVicar
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)
Die Längen verstehen sich inkl. Pausen
Die Angaben zu den Längen sind vorläufig

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Neu: Originalversionen

Filme in originalversion (OV) und Original mit Untertitel (OMU) werden künftig verstärkt im Programm zu finden sein, für Anregungen diesbezüglich haben wir gern "ein offenes Ohr" für Sie !

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

-   Unsere nächste OV/OMU Vorstellungen sind   -

So. 17.03.  17:15 Uhr   Die Frau des Nobelpreisträgers   OmU

So. 31.03.  17:15  Uhr  Head full of Honey     OmU

So. 07.04.  20:00 Uhr   Friedhof der Kuscheltiere    OV

So. 21.04.  17:15 Uhr    After Passion   OV

Gutscheine jetzt bei "Das Buch" Am Marktplatz

ab November:

 Wir freuen uns, Ihnen jetzt auch außerhalb unserer Öffnungszeiten, Gutscheine anbieten zu können:

Bei: 

" Das Buch am Markt "

direkt am Segeberger Marktplatz, im Rehderhaus.

Zur Info: "Gutscheine haben dort immer einen Wert von 10,-€. Bei uns im Kino sind, wie gewohnt, die Gutscheine in beliebiger Höhe aufladbar.